fit bei faber


Direkt zum Seiteninhalt

Stimmstörungen

Logopädie

Stimmstörungen


Organische Dysphonie organisch bedingte Erkrankungen der Stimme, z.B. durch chirurgische Eingriffe, akute Kehlkopf-erkrankungen usw.

Funktionelle Dysphonie Erkrankungen der Stimme aufgrund einer dauerhaften Überlastung des Stimmapparats (z.B. Hyperfunktionelle Dysphonie, hypofunktionelle Dysphonie)

Pychogene Dysphonien Erkrankung der Stimme aufgrund psychischer Belastungen
(z.B. Neurosen, Depressionen usw.)

Therapie:

  • Verbesserung der Stimmqualität und der stimmlicher Belastbarkeit.
  • Normalisierung oder Wiederherstellung einer stimmlichen Kommunikationsfähigkeit durch:
  • Aufklärung über Stimmhygiene
  • Verbesserung der Resonanz (Kauübungen nach Fröschels)
  • Anbahnung physiologischer Atmung
  • Artikulationstraining


Stimmverlust nach Laryngektomie
= vollständige operative Entfernung des Kehlkopfes (nach Tumoren), dabei erfolgt ein völliger Stimmverlust.

Therapie:

  • Stimmgebung mittels Ructus (Ösophagusstimme)
  • Die Luft wird dosiert in einer Art Rülpsen abgegeben und, wie bei der normalen Stimmbildung,

im darüber liegenden Ansatzrohr zu einem Laut geformt.

  • Stimmgebung mittels Shunt- Ventil (chirurgische Stimmrehabilitation)
  • Stimmgebung mittels elektronischer Sprechhilfe



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü