fit bei faber


Direkt zum Seiteninhalt

PNF Therapie

Physiotherapie

PNF - Therapie
("Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation")

Die PNF ist ein Behandlungskonzept.
Die zugrunde liegende Philosophie geht davon aus, dass jeder Mensch, auch ein Mensch mit einer Erkrankung, ungenutzte Potenziale in sich trägt (Kabat 1950).
Diese Potenziale gilt es mit der Bahnung von Bewegungen in genau definierten dreidimensionalen Mustern zu erwecken.

Bestimmte Prinzipien sind kennzeichnend für die PNF:

  • Der Patient wird als Ganzes gesehen (nicht nur das betroffene Körperteil)
  • Das Therapeutenziel ist es, mittels PNF die ungenutzten Potenziale zu mobilisieren
  • Primäres Behandlungsziel ist die Unterstützung des Patienten, um das Höchstmaß an Aktivitäten zu erreichen.
  • Prinzipien der motorischen Kontrolle und des motorischen Lernens werden integriert. Behandlungen findet auf allen Ebenen wie Körperstrukturen und -funktionen, Aktivität und Partizipation.



Bei welchen Krankheitsbildern kann PNF angewendet werden?



- Schlaganfall
- Querschnittslähmung
- Multiple Sklerose
- M. Parkinson
- Schädel-Hirn-Trauma
- Orthopädische Krankheitsbilder
- Sportunfälle







Für diese Technik ist eine Zusatzausbildung des Behandlers erforderlich.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü