fit bei faber


Direkt zum Seiteninhalt

Nasalitätsstörung

Logopädie

Nasalitätsstörung

WAS BEDEUTET DER BEGRIFF NASALITÄTSSTÖRUNG?

Bei einer Nasalitätsstörung (Näseln) liegt eine Störung des Stimmklanges vor. Bei der rhinophonia aperta (offenes Näseln) werden die Nasenräume bei der Lautbildung zu intensiv, bei der rhinophonia clausa (geschlossenes Näseln) in zu geringem Maße beteiligt. Auch hier gibt es Mischformen. Zusätzlich kann es bei Rhinolalie oder einer Palatolalie zu Veränderungen der Lautbildung kommen.

URSACHEN:

ORGANISCHE URSACHEN FÜR OFFENES NÄSELN
Spaltmissbildungen
Submuköse Gaumenspalten
Verkürztes Gaumensegel
Velofaziale Hypoplasie
Gaumensegellähmungen (oft bei neurologischen Grunderkrankungen)
Frühkindliche Hirnschädigungen
Tumoren am harten oder weichen Gaumen
Traumata
Rachen- und Gaumenmandeloperationen
Hirntumoren
Entzündliche Hirnerkrankungen

FUNKTIONELLE URSACHEN DES OFFENEN NÄSELNS
Nachlässige Artikulation
Gekünstelte Sprechweise
Allgemeine Hypofunktion
Nachahmung
Neurotisch bedingt
Innenohrschwerhörigkeit
Schonhaltung des Gaumens nach Mandeloperation oder Nasentamponade
Gewohnheit nach Abklingen einer Gaumensegellähmung

ORGANISCHE URSACHEN GESCHLOSSENEN NÄSELNS
Septumdeviation (Nasenscheidewandverkrümmung)
Nasenmuschelschwellung (Medikamente, Allergien ...)
Muschelhyperplasie/ Nasenpolypen
Tumoren
Verwachsungen/ Narbenbildung nach Operationen
Angeborene Choanalatresie

FUNKTIONELLE URSACHEN GESCHLOSSENEN NÄSELNS
Gewohnheit
Offene Tube

MÖGLICHE SYMPTOME, DIE MIT EINER NASALITÄTSSTÖRUNG EINHERGEHEN KÖNNEN:

Nasaler oder dumpfer farbloser Stimmklang
Verwaschene Sprache
Fehlerhafte Luftstromlenkung
Entstellung von Vokalen und Konsonanten
Stimm- und Atemstörungen

WIE UND VON WEM WIRD EINE NASALITÄTSTÖRUNG FESTGESTELLT?

Die Nasalitätstörung wird von dem, im Hinblick auf die Ursache behandelten Arzt festgestellt.

THERAPIE:

Nach einer logopädischen Diagnose und der Beurteilung der betroffenen Bereiche werden diese therapiert. Dabei handelt es sich sowohl um die Behandlung der Velumtätigkeit, welche mit der Therapie des Stimmklanges einhergeht, als auch um die Therapie des Sprechens und der betroffenen Laute. Bei einer Palatolie kann es vorkommen, dass die Laute alle nach hinten verlagert werden, was eine differenzierte Therapieplanung und eine Normalisierung der Lautbildung erfordert. Ein weiterer Therapiepunkt ist die ganzkörperliche Tonusregulierung, welche sich auf den Tonus des Velums auswirkt. Des Weiteren werden die Atmung und die Luftstromlenkung in den Therapieplan aufgenommen.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü